Marathon Trainingsplan 2021

WOCHE 6

Tag 36 – Montag

Ruhetag

Nach dem recht fordernden Lauf gestern ist Heute erstmal Regeneration angesagt.
So richtig viel wurde daraus dann leider nicht, da ich mir in der Arbeit bei einem unglücklichen Fall auf den Rücken ein paar Rippen geprellt habe. Das war dann leider so schmerzhaft, dass ich sogar meine geplante Yogaeinheit ausfallen lassen musste.
Naja wenigstens konnte ich auf dem Heimweg noch das schöne Wetter genießen.

Ich hoffe mal, dass es Morgen schon wieder besser ist und ich wieder ein paar kleine Übungen machen kann.
Den Dauerlauf werde ich dann auf jeden Fall verschieben…

Tag 37 – Dienstag

Ruhetag

Wegen meiner Rippenschmerzen, die ich mir gestern zugezogen hatte, verschiebe ich den Dauerlauf auf Morgen und mache Heute nur ein kurzes OCR Workout. Bei dem schönen Wetter kann ich ja unmöglich zu Hause bleiben.

Aus Zeitgründen geht’s direkt nach der Arbeit auf den Trimmpfad. Bis auf Klimmzüge geht sogar alles ziemlich gut.

Morgen Früh schau ich dann, dass ich den Dauerlauf nachhole.

Tag 38 – Mittwoch

Dauerlauf 1:20 – 1:40 Stunden

Heute merke ich die Rippen immer noch ordentlich. Entschließe mich aber dazu es wenigstens zu versuchen den Lauf zu machen. Zu meiner Überraschung ist es während des Laufes gar nicht so schlimm und ich kann das komplette Training durchziehen.

Der Lauf an sich war wieder richtig gut. Etwas anstrengender als der lange Lauf aber dafür auch um einiges schneller. Außerdem hatte ich, mit dem Sonnenaufgang am Feringasee eine wundervolle Laufkuiisse.
Da hat sich das frühe Aufstehen auf jeden Fall gelohnt.

Tag 39 – Donnerstag

RUhetag

Heute habe ich wieder einmal einen richtigen Ruhetag eingelegt und außer Faszienmassage und einer kurzen Yogaeinheit am Abend nichts gemacht.

Mady Morisson – Abendroutine

Morgen gibt es dann wieder ein etwas fordernderes Lauftraining. Bin gespannt, wie das wird.

Tag 40 – Freitag

Tempodauerlauf 50 – 70 Minuten

It’s Friday 🥳🥳🥳

Heute Morgen habe ich mich richtig fit gefühlt und wirklich auf den anstehenden Lauf gefreut.

Das Wetter war auch echt schön und der versprochene Regen sollte erst am Nachmittag kommen. Also tolle Bedingungen!

Nach einem kleinen Frühstück und einer Massageeinheit mit der Terragun ging es auch schon raus. Ich hab mir wieder meine 10 Kilometer-Runde um den Feringasee ausgesucht, da ich die Strecke kenne und dort auch etwas mehr Tempo machen kann. Schließlich ist ja Heute der Tempodauerlauf an der Reihe 😃

Das Training lief von Anfang an super gut und nach einer kurzen Einlaufphase habe ich das Tempo etwas hochgeschraubt und konnte es auch ziemlich gut halten. Bei Kilometer 6 habe ich sogar noch ein bisschen mehr Gas geben können. Da lief es besonders gut 🏃🏻‍♂️💨

Am Ende bin ich dann mit einer echt guten Steigerung auf die 10 Kilometer wieder zu Hause angekommen.

Auf Strava habe ich dann gesehen, dass es sogar meine persönliche Bestzeit auf 10 Kilometer war.

Damit hätte ich nicht gerechnet! Gefreut habe ich mich dafür umso mehr 🥇🥳

Jetzt am Abend merke ich aber auch was ich gemacht habe. Ich kann jetzt schon kaum noch vernünftig die Treppe runtergehen. Morgen hab ich dann wahrscheinlich den Muskelkater des Todes 🔥🔥🔥

Tag 41 – Samstag

Ruhetag

Heute bin ich fast den ganzen Tag bei Freunden und da ist erst ausschlafen, danach gemütlich frühstücken und dann relaxen angesagt 😎 So lässt es sich gut leben 😁

Als ich dann am Abend nach Hause gekommen war, hatte ich dann doch noch etwas Lust mich zu bewegen und hab ein kurzes Ganzkörper HIIT gemacht, bevor ich zum gemütlichen Teil übergegangen bin.

Tag 42 – Sonntag

Longrun 3 Stunden

Heute ist wieder Mal ein großer Tag, mit einem neuen Meilenstein. Es stehen ganze 3 Stunden Longrun auf dem Plan 😮

Ich bin echt motiviert das durchzuziehen, obwohl das Wetter mal überhaupt nicht mitspielt. Den ganzen Tag ist Regen angesagt und die Temperaturen sind auch nur einstellig. Aber hilft ja nix. Einen 3 Stunden Lauf kann ich unmöglich auf einen Arbeitstag schieben also muss ich Heute raus.

Früh lasse ich mir richtig viel Zeit um mich gut auf diese Belastung vorzubereiten. Nach einem kleinen Frühstück massiere ich meine Beine extra gut mit der Massagegun und wärme mich ordentlich auf.

Ich laufe Heute wieder mit Trinkrucksack und habe auch zum ersten Mal meine Laufregenjacke zum Laufen an. Als Verpflegung packe ich mir noch eine Banane und ein paar Datteln ein und dann kann es auch schon losgehen.

Der Plan ist 1,5 Stunden die Isar in Richtung München zu hochzulaufen und dann auf der anderen Seite wieder zurückzulaufen.
Es läuft von Anfang an richtig gut und mir wird auch relativ schnell angenehm warm. Die erste Stunde vergeht wie im Flug und ich bin in München. Richtig überrascht war ich, als ich dann nach 1,5 Stunden schon am Deutschen Museum angekommen war. Hätte noch gedacht, dass ich so weit komme.

Da machte ich eine kurze Pause und aß eine Banane. Dann ging es auch schon auf den Rückweg.
Jetzt, da ich die ersten Hälfte geschafft hatte, war ich extra motiviert die Strecke gut zurückzukommen.

Nach etwas über zwei Stunden wurde es dann doch anstrengender und ich merkte langsam wieder wie die Beine schwerer wurden. Allerdings nicht so schlimm, dass ich nicht mehr gut laufen konnte. Es war einfach nur nicht mehr so locker wie am Anfang.

Die letzten zwei Kilometer bin ich dann nochmal etwas schneller angegangen, da ich jetzt endlich ankommen wollte. Das ist zwar nicht unbedingt Sinn des Trainings aber auf der Distanz sicher zu vernachlässigen 😁

Am Ende waren dann tatsächlich keine 100 Meter vor meiner Haustür die 3 Stunden geschafft. Ein tolles Gefühl 🤩 Hab mich echt gefreut, dass ich das so gut gemeistert habe und bis auf ein paar schwere Beine am Ende keinerlei Probleme hatte.

Jetzt hatte ich mir mein zweites Frühstück mit einem riesigen Cappuccino und leckeren Semmeln wirklich verdient 😋

Den restlichen Tag nahm ich mir natürlich komplett frei und genoß einfach mal das Nichtstun…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s