Road to Hawaii 🌺 Woche 1 Tag 7 🏃🏻‍♂️🏅 ❄️😃

Winterspartan Zell am See – Kaprun 🏔❄️🏃🏻‍♂️😍

Was war das für ein genialer Auftakt in die Rennsaison 2019😃

Nachdem wir uns schon wochenlang auf dieses Event gefreut hatten, ging es am Freitag endlich nach Kaprun in ein wunderschönes Airbnb das dazu nur wenige Gehminuten vom Spartangelände entfernt lag. Danke @munichkitty fürs Fahren 😃
Am Abend sind wir dann noch schön mit @munichspartan  @spartanette @psgen @michaela2208 & Tobi und einigen anderen Spartanern essen gegangen.
Samstag früh war dann der Start für den Super bei dem ich diesmal nicht gestartet bin – ich war an dem Tag nämlich als Marshall am Twister eingeteilt.
Und auch wenn ich im Nachhinein doch lieber mitgelaufen wäre hat das Marshallen auch richtig viel Spaß gemacht 👍🏻😁 Allein die Kulisse vor dem @tauernspa auf der einen Seite und den Bergen auf der Anderen. Einfach nur traumhaft 🏔😍

Abends waren wir dann mit dem @ocrmunich und etlichen anderen Athleten zusammen bei der Siegerehrung auf der Burg 🏰
Mega Stimmung und Gänsehautfeeling pur, wenn dann noch Freunde und Bekannte unter den Besten sind ist das schon ein tolles Gefühl 🥇🥈🥉

Später war dann natürlich wieder Essen & Feiern angesagt 😅
Mit dabei die üblichen Verdächtigen 😉
@munichkitty @spartannette @michaela2208 @storyaboutina @psgen @munichspartan & Tobi
Macht immer wieder Spaß mit euch 👌🏻😁

Sonntag durfte ich dann auch endlich an den Start. Meinen ersten Wintersprint 🏃🏻‍♂️❄️😃🏔

Das Wetter war sehr winterlich und die Startwelle verhältnismäßig klein.
Der Start lief sehr gut und die ersten Wände und Höhenmeter waren schnell hinter mir. Bei der Z-Wall hab ich mich dann leider vergriffen und mein Ziel – 0 Burpees – leider dahin. Den Spaß hab ich natürlich trotzdem nicht verloren und habe sie mit einem Lächeln durchgezogen 😊

Jetzt hieß es schnell aufholen, was bei dem vereisten Boden bergauf gar nicht so leicht war. Bergab dagegen konnte man teilweise sogar wunderbar auf dem Po runterrutschen was schon Mega Spaß gemacht hat. Vor allem der Stacheldraht unter dem man jedes Mal durch muss war noch nie so einfach! Da es bergab ging konnte man wunderbar kopfüber durchrutschen…

Am Schluss lag ich sogar noch relativ gut in der Zeit und auch der Speerwurf lief wieder reibungslos.

Dann allerdings kam das letzte Hindernis – das Multirig – an dem ich in Barcelona schon gescheitert bin, weil ich zur Glocke gesprungen bin. 
Eigentlich sollte ich ja daraus gelernt haben aber nein wieder wollte ich was Neues versuchen und einfach mal einen Griff mehr auslassen… hat natürlich nicht geklappt! Und mir nochmals 30 Burpees eingebracht 😢

Naja was soll ich sagen? Selber Schuld! 😅

Was ich zu dem Zeitpunkt nicht wusste, dass es mich die WM Quali gekostet hat, was dann natürlich schon ziemlich ärgerlich war.
Hat ja auch keiner ahnen können, dass ich jetzt schon über sowas nachdenken muss 😇

Das nächste Mal werde ich mich auf jeden Fall besser konzentrieren. Dann kann ich wenigstens sagen, dass ich alles gegeben habe 💪🏻😊

Alles in allem auf jeden Fall ein tolles Event und absolut zur Nachahmung empfohlen 👌🏻 Nächstes Jahr ist auch schon gebucht 😃

Jetzt sehen wir uns aber erstmal in München bei meinem nächsten Spartanrace! Arooo 🏃🏻‍♂️😃

🛍 Vivobarefoot Swimrun Boot

🏃🏻‍♂️ www.barefoot-munich.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s